.
Pilipovic mit Nexe im EHF-Cup auf Final4-Kurs

Pilipovic mit Nexe im EHF-Cup auf Final4-Kurs

Nexe Našice hat einen großen Schritt in Richtung EHF-Cup-Final4 gemacht. Die Mannschaft von ÖHB-Teamtorhüter Kristian Pilipovic gewann das Viertelfinal-Hinspiel gegen Füchse Berlin nach einer beindruckenden Leistung 28:20 (12:9). Am kommenden Samstag gastiert der kroatische Vizemeister in Berlin. Das Final4 geht am 19. und 20. Mai in Magdeburg in Szene. Robert Webers SC Magdeburg hatte sich als Hauptrunden- Gruppensieger direkt für den Showdown qualifizieren können.

mehr

spusu HLA: Viertelfinalpaarungen stehen fest

spusu HLA: Viertelfinalpaarungen stehen fest

Im Rahmen des spusu HLA ALL STAR GAME 2018 Samstagabend in Bruck gaben die Top drei der Bonus-Runde, ALPLA HC Hard, HC FIVERS WAT Margareten und der Moser Medical UHK Krems, in der Halbzeitpause ihre Picks für das Viertelfinale bekannt. Titelverteidiger Hard wählte den SC kelag Ferlach, die FIVERS den HC LINZ AG und Krems Sparkasse Schwaz Handball Tirol. In der vierten Viertelfinalpaarung treffen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN und Bregenz Handball aufeinander. Kommenden Freitag, 27. April, wird die erste Runde in der Best of three Serie ausgetragen.

mehr

Hypo NÖ und Stockerau auswärts erfolgreich

Hypo NÖ und Stockerau auswärts erfolgreich

Das WHA-Spitzenduo gab sich am Samstag in der 19. Runde keine Blöße. Serienmeister und Tabellenführer Hypo NÖ fügte dem HC Sparkasse BW Feldkirch mit 13:25 (9:15) die siebente Niederlage in Folge zu. Erster Verfolger der Südstädterinnen und damit ebenfalls auf Finalkurs ist der UHC Müllner Bau Stockerau. Der frischgebackene Cupsieger setzte sich beim SSV Dornbirn Schoren in einer umkämpften Partie 27:24 (13:13) durch. Die Messestädterinnen hatten zuvor sechs ihrer letzten sieben Spiele gewinnen können, scheiterten diesmal allerdings an der Chancenverwertung und begingen auch zu viele technische Fehler.

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | |